Das Heinz-Dörks-Haus

Leichte Sprache

Das Gebäude ist für Roll-Stuhl-Fahrer geeignet.
Es gibt verschiedene Räume.
In die Räume passen unterschiedlich viele Personen.
Das Heinz-Dörks-Haus ist barrierefrei.
Barrierefrei heißt, Sie können zum Beispiel mit einem Rollstuhl ins Haus.
Im Heinz-Dörks-Haus beraten Sie die Mitarbeiter gerne.

Seit August 2016 leben im Heinz-Dörks-Haus junge Mütter oder Väter mit und ohne geistiger Behinderung mit ihren Kindern in den barrierefreien Wohnungen, die von der Evangelischen Jugendhilfe Godesheim betreut werden. Das Angebot nennt sich Begleitetes Familienwohnen. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.godesheim.de/index.php?id=62.

Weitere Informationen

Das großzügige Gebäude aus der Jahrhundertwende wurde vor einigen Jahren aufwendig renoviert und saniert. Es ist seither ein barrierefrei zugängliches Haus. Neben den großzügigen Räumlichkeiten, die sich durch ein stilvolles, gediegenes Ambiente auszeichnen, bietet auch der schöne Garten mit einladenden Sitzgelegenheiten im Schatten alter Bäume Gelegenheit zum Treffen und Beisammensein.

Seit August 2016 leben im Heinz-Dörks-Haus junge Mütter und Väter mit und ohne geistiger Behinderung mit ihren Kindern in den barrierefreien Wohnungen, die von der Evangelischen Jugendhilfe Godesheim betreut werden. Das Angebot nennt sich Begleitetes Familienwohnen.

Ziel des Begleiteten Familienwohnens ist es, die Elternschaft der Mütter und Väter so zu unterstützen, dass eine größtmögliche selbständige und selbstbestimmte Pflege und Erziehung der Kinder durch die Förderung von Erziehungs- und Alltagskompetenzen sowie Teilhabemöglichkeiten gewährleistet wird. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.godesheim.de/index.php?id=62.

Bilder

Sprache »